Unsere Waschtische – individuell für uns gemacht

Unsere Waschtische – individuell für uns gemacht

Immer wieder erhalten wir Nachfragen von Euch bezüglich unserer Waschtische – und was soll ich sagen – ich kann es verstehen. Uns gefallen unsere Waschtische auch richtig gut 🙂 Daher kriegen sie jetzt einmal – wie auch schon vorher in einem Beitrag von mir angekündigt die volle Aufmerksamkeit.

Unsere Waschtische sind individuell für uns gemachtUnser Waschtisch im Kinderbad

Ich hatte von Anfang an die Vorstellung, dass ich gerne einen Waschtisch aus Holz möchte. Ich mag die Kombi Holz / Beton / Weiß einfach sehr gerne. Und so habe ich mich schon früh in unserer Bauphase auf die Suche nach Waschtischen aus Holz gemacht. Aber es war gar nicht so einfach einen Anbieter zu finden, der das unseren Vorstellungen entsprechend machen würde. Entweder es sah super industriell aus oder es war ein lokaler Schreiner irgendwo in Deutschland. Und dann hatte ich durch Zufall Christoph Weißer von Woodesign auf Instagram gefunden. Und schwups haben wir uns ein erstes Angebot für den großen Waschtisch im Elternbad geben lassen.

Vom Schreiner – aber bezahlbar

Und dieses Angebot ist wider Erwarten erschwinglich ausgefallen. Klar ist ein Waschtisch vom Schreiner jetzt nicht super billig. Aber unsere Waschtische sollten ja auch eine Weile halten. Und das erste Angebot für den großen Waschtisch hat uns jetzt nicht komplett umgehauen und so haben wir dann auch die kleineren Waschtische von Woodesign machen lassen. Preislich sind die drei Waschtische wirklich ok gewesen und der Service und die Lieferung durch Woodesign haben völlig überzeugt. Lieber Herr Weißer: immer wieder gerne!!!

Das Design – ganz nach unseren WünschenUnser Waschtisch im Gäste-WC

Bezüglich der Aufteilung der Waschtische hatte ich auch ganz konkrete Vorstellungen – ich mag offene Waschtische mit Regalen eher als eine Schublade nach der anderen. Und so haben wir die Logik (Stauraum) mit dem Schönen fürs Auge (Offenheit) gemischt: unsere Badezimmer-Waschtische haben jeweils eine Schublade bzw. zwei nebeneinander und darunter ein Regalbrett. Dadurch sieht man vielleicht das ein oder andere Produkt rumfliegen und für manch andere wirkt es dann nicht so aufgeräumt. Man kann aber auch die Handtücher zum Beispiel schön anordnen so oder auch etwas andere schön drapieren… und schwups ist das Regal zum Dekoelement geworden. Im Gäste-WC sind wir praktischer vorgegangen, denn hier ist Stauraum die Maxime und so haben wir uns hier für eine kleine Tür entschieden.

Unser Holz-Waschtisch im ElternbadHolz – gar nicht so empfindlich

Vom Material her sind die Waschtische ja aus Altholz und von der Pflege gar nicht so empfindlich wie befürchtet. Klar sollte man jetzt Wasser nicht eimerweiße drüber schütten, aber dies passiert um die Waschbecken herum im Normalfall ja auch nicht. Die Schubladen sind eh mit normalen Holzplatten im Inneren und können damit ohne Probleme ausgewischt werden. Und auch über den Waschtisch selbst wische ich mit einem feuchten, nicht nassen Tuch zur Reinigung. Von der Breite her haben wir im Elternbad einen Waschtisch von 1,80m Breite und im Kinderbad 80cm. Die Waschbecken sind jeweils 60cm breit, so dass wir im Elternbad eine Abfolge 20-60-20-60-20 haben und im Kinderbad links und rechts 10cm neben dem Waschbecken als Abstellfläche. Im Gäste-WC schließt das Becken bündig ab.

Am liebsten würde ich eine Ode an unsere Waschtische schreiben… vielleicht war dies ja eine. Aber sie sind wirklich toll und machen unser Zuhause zu etwas Besonderem.

One Comment

  1. Super schöner #Waschtisch 😍👏

Kommentar verfassen