Unsere Küche – Teil 1

Unsere Küche – Teil 1

Also eines vorne weg… unsere Küche war bei uns Männersache. Noch während des Einbaus konnte ich dem Küchenmonteur wenig Fragen beantworten… ich hatte schlichtweg keine Ahnung wo was vorgesehen war. Kai ist absoluter Hobbykoch und diese Küche war sein Baby. Jeder von uns hatte so seine Wünsche und Vorlieben beim Planen und Bauen, die Küche war einer seiner.

Wo wir sie her haben unsere Küche

Wenn ich erzähle, dass wir unsere Küche bei Obi gekauft haben, schauen viele ganz ungläubig. Dass Obi mittlerweile in vielen Märkten Küchenstudios haben, wissen die Wenigsten. Da aber viele Bauherren sicherlich dem Kundenbonus-Programm beitreten, sollten sie dran denken: die 10% Cash-Back kriegt man auch auf den Küchenpreis. Das sind schnell mal ein, zwei Tausend Euro je nach Küchenpreis. Der Hersteller unsere Küche ist allerdings Nobilia.

Wie wir viel Geld gespart haben bei unserer Küche

Kai ist ja bei solchen Sachen echt ziemlich clever: er hat nur die Küchenmöbel bei Obi gekauft. Die Geräte hat er selbst alle dazu gekauft. Während der Bauphase hat er so nach und nach jedes Schnäppchen entdeckt und online zugeschlagen. Auch dies hat uns einige Tausend Euro gespart. Dies könnte vielleicht ein guter Tipp sein für alle die etwas Geld sparen wollen beim Küchenkauf.

Welche kleinen Träumchen wir uns erfüllt haben Die Grohe Red in unserer Küche

Dass hier ist die Küche, in der wir unsere Kinder großziehen werden. Sie wird uns einige Zeit erhalten bleiben und daher haben wir uns auch ein paar Wünsche erfüllt, die man nicht unbedingt gebraucht hat. Aber sie geben unserer Küche das gewisse Etwas: Weinkühlschrank: Check! – Kochendes Wasser aus dem Hahn: Dank Grohe Red Check! – Zweites kleines Spülbecken neben dem Kochfeld: Check! – Backofen, Dampfgarer und Mikrowelle: Check! und ein paar Sachen mehr. Genaue Details und wie wir alles geplant haben, gibt es dann in den nächsten Posts zu diesem Thema… wir wollen die Spannung ja etwas erhalten.

 

Kommentar verfassen