Unsere Ideen zum Innenausbau

Unsere Ideen zum Innenausbau

Natürlich ist es bis zum Innenausbau ein viel längerer Weg als es hier den Anschein machen wird. Der Spatenstich war bei uns Anfang April 2017 und der Estrich wurden am 5. Oktober 2017 gegossen. Und danach beginnt ja erst einmal eine Wartezeit bis man den Estrich wirklich belasten kann. Man kann also sagen, dass wir circa Mitte Oktober mit dem Innenausbau begonnen haben. Es mag dazu verschiedene Definitionen geben, was genau „Innenausbau“ bedeutet. Für uns zählen dazu aber der Trockenbau, die Arbeiten in den Badezimmern, die Wandgestaltungen, das Verlegen von Böden. Also all das, was dazu führt, dass es am Ende schön aus sieht.

Unsere Ideen zum Innenausbau

feine farben

Wichtig war es uns wirklich jede Kleinigkeit auszuwählen, dabei haben wir uns auch nicht von verschiedenen Serien abhalten
lassen. So besteht nun unsere Badezimmerkeramik aus Teilen verschiedener Produktserien. Wir wollten uns nicht diktieren lassen, was angeblich zusammen gehört und was nicht. Weiterhin wollten wir zum einen möglichst viel Natürlichkeit, also gibt es bei uns zum Beispiel Parkett da Echtholz und kein Vinyl oder so etwas. Ich persönlich bin auch gar kein Freund von Holzoptik-Fliesen. Warum etwas wie etwas anderes aussehen lassen? Nur weil es nicht die Eigenschaften hat, die man sich jetzt gerade vorstellt? Das ist für mich nicht plausibel. Auch farblich werden wir bei natürlichen Farben bleiben. Die Palette der „Alpina Feine Farben“ gefällt mir hier sehr gut und wird daher fleißig zum Einsatz kommen.

Der Innenausbau: Natürlichkeit vs. Moderne

Das zweite wichtige Element in unserer Innengestaltung ist Modernität. In der Grundrissplanung war es uns bereits wichtig, möglichst hell und offen zu planen. Die Strukturen haben eine klare Linie und damit eine gewisse Schlichtheit. Kai steht sowieso auf alles was schlicht ist 🙂 aber das wollen wir mit Natürlichkeit in Einklang bringen. Also Betonoptikfliesen vs. Echtholzparkett. Vornehmlich weiße Wände vs. gekonnte Farbakzente. Holz trifft auf Stahl und die Offenheit zieht sich bei uns bis in den Garten dank Faltschiebetür.

Wohlfühlweiß Schöner Wohnen

Natürliche und moderne Produkte

Soweit es geht wollen wir diese zwei Hauptkriterien auch bei den genutzten Produkten umsetzen. Daher gibt es als weißeFarbe das „Wohlfühlweiß“ von Schöner Wohnen. Frei von Konservierungsmitteln, Weichmachern und Lösungsmitteln und zudem ein weicheres Weiß, welches nicht zu grell in den Augen ist. Die Farbe ist auch für Allergiker geeignet und bietet einen natürlichen Schimmelschutz, weil es die Wände atmen lässt. Und ja, die Farbe ist ein klein wenig teurer als die Eigenmarken der Baumärkte, aber der Erstanstrich eines Haus erfolgt ja nur einmal. Zudem kann die Farbe auch direkt zum Grundieren genutzt werden, man muss also keine unterschiedlichen Produkte kaufen.

So, ich denke zu den Böden und der farblichen Wandgestaltung wird es noch einmal extra Posts geben, diese Übersicht der Ideen zum Innenausbau hier sollte erst einmal als Richtschnur für alles dienen, was nun folgt. Und wir freuen uns schon sehr darauf.

One Comment

  1. Pingback: Unsere Wandgestaltung - Weiß trifft auf Farbe - Traumhaus auf 1a

Kommentar verfassen