Unser Innenputz

Unser Innenputz

Für unseren Innenputz war die Firma Stuck-Tec & Ausbau UG aus der Nähe von Ingolstadt zuständig. Als kleines Familienunternehmen arbeiten hier Vater und Sohn gemeinsam. Gefunden hatten wir das Duo über MyHammer.de und wir könnten nicht zufriedener sein, aber das schon einmal jetzt als Endfeedback. Falls ihr sie kontaktieren wollt, findet ihr auf unserer Handwerkerliste die Kontaktdaten.

Der Ablauf der VerputzerarbeitenVorbereitungen für den Innenputz

Den Innenputz haben wir nach Beendigung der Rohinstallationen von Wasser und Elektro machen lassen. Das heißt nachdem alle Rohre und alle Kabel in den Wänden und Decken verlegt waren, konnten die Stuckateure beginnen. Einzelne Wände im Hauswirtschaftsraum hatten wir schon vorher von unseren Maurern verputzen lassen, da wir für die Rohinstallationen zum Beispiel die Heizungsanlagen an die Wand bringen mussten und dafür eignet sich einfach eine verputzte und gestrichene Wand am besten. Sonst hat man Putz und Farbe nachher noch auf der gesamten Heizung verteilt. Naja, den Großteil aber hat das Duo aus Ingolstadt gemacht. Als Vorbereitung klebten sie alle Fenster und die Haustür fein säuberlich ab, brachten Metallschinen an allen Kanten und Ecken an und brachten verschiedenes Gewebe auf die unterschiedlichen Untergründe auf. Dann konnten zunächst die Wände verputzt werden. Die Badezimmerwände erhielten einen speziellen Putz und die Decken wurden zunächst auch verspachtelt, damit die Risse der einzelnen Betonteile ausgeglichen werden konnten.Zum Schluss wurden auch diese noch verputzt. Zu den Hochphasen war wirklich viel Dreck und großes Chaos bei uns auf der Baustelle, aber sie haben alles aufgeräumt und sauber verlassen.

Das Resultat – ein super feiner Innenputz Hohe Qualität des Innenputzes

Wir hatten uns bewusst für eine hohe Qualität des Innenputzes entschieden, damit wir uns später viele Spachtelarbeiten sparen können. Hier muss man abwägen was einem wichtiger ist: Geld oder Zeit. Sicherlich hätten wir durch Eigenleistung hier etwas sparen können, uns war aber wichtig, gut voran zu kommen. Zudem die Putzer so oder so für unsere hohe Quadratmeterzahl fast 4 Wochen gebraucht haben. Die Wände und Decken wären also sofort bereit gewesen für die Grundierung.

In unserer Galerie zu diesem Thema findet ihr noch einige weitere Bilder dazu. Ihr werdet aber sehen, dass das Resultat wirklich super ist. Alles wurde direkt so viel wohnlicher und freundlicher. Die Handwerker waren sauber, zuverlässig und fair im Preis. Die vorab Beratung war sowohl vor Ort als auch per E-Mail hervorragend und auch die zeitliche Planung wurde mehr oder weniger eingehalten. Alles in allem waren wir also wirklich richtig happy mit diesem Gewerk, man kann es nicht oft genug sagen. High Five an unsere Stuckateure.

Kommentar verfassen