Unsere Fenster

Unsere Fenster

Die Fenster und die Haustür waren ein Gewerk was sowohl mir als auch Kai wichtig waren. Wir hatten hier beide gewisse Vorstellungen, die wir unter einen Hut kriegen mussten. Zu gut erinnere ich mich an die … sagen wir… Diskussion, welche Farbe die Fenster und die Haustür innen haben sollten.

Innenfarbe der Fenster: Anthrazit Innenfarbe Fenster Anthrazit

Kai hatte nie in Betracht gezogen, dass sie auch innen Anthrazit wie außen sein könnten. Weiß ist da doch immer noch der Klassiker. Aber da ich gerne nichts als gegeben hinnehme, habe ich ihm ein paar Bilder gezeigt, die ich online gefunden haben, und er war zumindest soweit überzeugt, dass er sie in Anthrazit bestellt hat. Letztlich wirklich überzeugt, dass es toll aussieht, war er aber erst nach dem Einbau. Dann fand er es aber richtig toll. Grundsätzlich kostet Anthrazit zwar etwas mehr als Weiß, aber das ist für einen Neubau zumindest bei uns überschaubar gewesen. Und Grautöne sind doch wirklich mit allem kombinierbar, daher glaube ich nicht, dass wir beim Einrichten jemals Probleme haben werden. Ich werde Euch dazu auf dem Laufenden halten.

Die Faltschiebetür – aka mein Traum Faltschiebetür

Was sich allerdings dann doch als etwas kostspieliger rausgestellt hat, war die Faltschiebetür, die ich mir unbedingt eingebildet habe. Ich bin einfach kein Freund der klassischen Schiebetüren, die man so aus deutschen Einfamilienhäusern kennt. In Südafrika gibt es so viele Flügeltüren oder eben auch Faltschiebetüren, die den Innenbereich mit dem Außenbereich komplett verschmelzen lassen, und dieses Lebensgefühl wünschte ich mir auch für uns in Deutschland. Das gute Stück ist also nun 4 Meter breit und komplett zum Öffnen, unser Essbereich wird einmal mit dem Garten eins werden. Ich freu mich so.

Unser Eingangselement Eingangsfenster Galerie Haustür

Im Eingangsbereich ist ja unsere Galerie beherrschend und passend dazu musste auch das Fenster- bzw. Haustürelement gestaltet werden (siehe Foto ganz oben mit noch eingepackter Haustür). Da zum einen ja unsere Deckenhöhe im Erdgeschoss höher als normal ist und die Galerie über zwei Geschosse geht, brauchten wir ja auch über dem Eingang eine große Fensterfront. Die Version mit dem Betonpfeiler in der Mitte macht es um einiges günstiger als wenn es ein komplettes Fensterelement wäre und wirklich stören tut uns die kleine Unterbrechung nicht. Hier noch einmal ein Foto von innen.

Die Fenster in den Schlafzimmern wurden bodentiefe, zweiflüglige Fenster. Ansonsten haben wir auch versucht wenig Standardmaße zu nehmen, um noch ein gewisses Etwas zu verwirklichen. In der Küche und im Elternbad sind die Fenster daher nicht ganz so hoch, dafür aber sehr breit gewählt. Wir sind super zufrieden mit unserer Wahl, hatten einen tollen Lieferanten (siehe hier meine Lieferantenliste) und würden hier wirklich alles wieder genauso machen. Bei Fragen zu den Maßen oder so, könnt ihr mir auch immer gerne eine E-Mail senden.

Kommentar verfassen